Herzlich willkommen!


Markus Stein, Vorsitzender

Ich freue mich sehr über Ihren Besuch auf der Internetseite unseres SPD-Ortsvereins Am Soonwald. Seit mehr als 150 Jahren gibt es die SPD, seit 2020 gibt es unseren neuen Ortsverein. Aus den bisherigen Ortsvereinen Winterbach/Gebroth/Allenfeld, Braunweiler, Spabrücken und Argenschwang entstand im Wege eines gemeinsamen Zusammenschlusses die SPD Am Soonwald. Somit lebt unsere Partei nicht nur in Berlin, München und Hamburg. Sie lebt vor allen Dingen in unseren Ortsvereinen in der gesamten Bundesrepublik.

Auch am Soonwald gibt es die SPD. Wir haben es uns zum ZIEL gesetzt, hier VOR ORT politische Willensbildung zu betreiben, denn gerade im ländlichen Raum ist die Sozialdemokratie ein fester und unverzichtbarer Bestandteil der politischen Entscheidungen. Dabei geht es nicht um Parteigerangel mit den politischen Mitbewerbern sondern stets um den EINSATZ für die Interessen unserer Gemeinden am SOONWALD.

Durch den direkten Kontakt mit den örtlichen Vertretern, Vereinen und Institutionen möchten wir lokale INTERESSEN und Themen aufgreifen und für eine WEITERGABE in die entsprechenden politischen Gremien und an die richtigen Personen sorgen. Dorthin, wo Mitbürgerinnen und Mitbürger, Vereine oder Unternehmen vielleicht nur schwer oder kaum einen direkten Draht finden.

Wie jeder Verein lebt auch die SPD als politische Partei von ihren Mitgliedern. Auch hier vor Ort. Auch bei uns. Wir freuen uns über jede Interessierte und jeden Interessierten, der MIT ANPACKEN und unsere GEMEINDEN dadurch weiter VORANBRINGEN möchte.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ihr

Markus Stein (Vorsitzender)

 

13.11.2020 in Fraktion von SPD Kreisverband Bad Kreuznach

SPD-Fraktion im Kreistag äußert sich zur Hunsrückbahn

 

Verlagerung von Verkehren auf die Schiene richtig – Bürger an der Strecke einbeziehen und transparentes Verfahren gefordert

Kreis Bad Kreuznach

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Carsten Pörksen und sein Fraktionskollege Michael Simon begrüßen namens ihrer Fraktion, dass die Reaktivierung der Hunsrückquerbahn aktuell wieder im politischen Raum diskutiert wird. Ohne Frage handelt es sich dabei um ein sehr komplexes und - wie wir in diesen Tagen erleben - durchaus kontrovers debattiertes verkehrspolitisches Infrastrukturprojekt. Pörksen und Simon sind die Pro-Argumente für die Reaktivierung ebenso vertraut wie die Bedenken, die es legitimerweise in den betroffenen Kommunen und bei den Bürgerinnen und Bürgern, die entlang der Strecke wohnen, auch gibt. Diese gelte es im Hinblick auf eine breite Akzeptanz unbedingt im Blick zu haben, betonen die Sozialdemokraten, die sich allerdings auch etwas verwundert zeigen, dass in der Diskussion vieles miteinander vermischt werde. Aktuell gehe es ausschließlich um den Holz- und Gütertransport, den der private Zugbetreiber WRS plane. Die Grundsatzfrage der Reaktivierung sollte aus Sicht der SPD-Fraktion losgelöst davon diskutiert werden. Dafür gebe es einige gute Argumente, ausgehend von der Nutzung der Bahnstrecke für den Güterverkehr und perspektivisch für den schienengebundenen Personennahverkehr.

08.10.2020 in Arbeit von SPD Kreisverband Bad Kreuznach

SPD und IG-Metall im Austausch – Perspektive der Beschäftigten in der Transformation einbeziehen

 
v.l.: Michael Simon, Ingo Petzold, Mario Paulus, Lukas Bläsius, Markus Stein, Carsten Pörksen, Alexander Schweitzer

Hackenheim

Zum Meinungs- und Gedankenaustausch zwischen SPD und IG-Metall hatte der SPD-Landtagskandidat im Wahlkreis 17 (Bad Kreuznach), Michael Simon, nach Hackenheim eingeladen, verbunden mit einem klaren Bekenntnis zu den Industriearbeitsplätzen in der Region. ​An dem Gespräch nahmen zudem auch Alexander Schweitzer, Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, Ingo Petzold als Erster Bevollmächtigter der IG-Metall Verwaltungsstelle Bad Kreuznach und dessen Kollege Lukas Bläsius, der neu gewählte Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Mario Paulus, SPD-Landtagsabgeordneter Markus Stein und der Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion Carsten Pörksen teil.

18.09.2020 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Bad Kreuznach

SPD nominiert Denis Alt zum Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis Kirn/Bad Sobernheim

 

Waldböckelheim

Die Wahlkreiskonferenzen der SPD im Landkreis Bad Kreuznach sind abgeschlossen. Nach der bereits erfolgten Nominierung im Wahlkreis Bad Kreuznach haben die Sozialdemokraten jetzt auch für den Wahlkreis Kirn/Bad Sobernheim ihre Landtagskandidaten nominiert. Im Waldböckelheimer Bürgerhaus wurde Dr. Denis Alt mit einem sehr starken Ergebnis und großem Vertrauen der Delegierten zum Direktkandidaten (A-Kandidaten) für die Landtagswahl am 14. März 2021 nominiert.

Als sein Ersatzbewerber (B-Kandidat) wurde Markus Stein nominiert, der seit 1. März 2019 für den Wahlkreis im rheinland-pfälzischen Landtag sitzt, nachdem Dr. Denis Alt zum Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur ernannt wurde.

13.09.2020 in Pressemitteilung von SPD Kreisverband Bad Kreuznach

Michael Simon zum Landtagskandidat für die SPD im Wahlkreis Bad Kreuznach nominiert

 

Hackenheim

Auf ihrer Wahlkreiskonferenz in der Rheinhessenhalle in Hackenheim gab es ein starkes Votum für Michael Simon. Dieser wurde mit 100 Prozent der Stimmen zum Kandidaten der SPD im Wahlkreis Bad Kreuznach zur Landtagswahl am 14. März 2021 gewählt.

Als B-Kandidatin wurde Dr. Claudia Eider aus Bad Kreuznach nominiert, die ebenfalls ein hervorragendes Wahlergebnis erzielte.

„Warum machen wir Politik? Was treibt uns an und was motiviert uns, uns politisch zu engagieren“? Diese Fragen politischer stellte Simon an den Anfang seiner Kandidatenrede. Seine Antwort war unmissverständlich und klar: Es geht um die konkrete Verbesserung der Lebensverhältnisse von Menschen, im besten sozialdemokratischen Sinne, um das Gemeinwohl. Nicht persönliche Eitelkeiten dürften Triebfeder des politischen Engagements sein, sondern dieses soll den Menschen dienen. „Wir sind für die Menschen da, das ist unser Mandat, das ist unser Auftrag, das ist mein Auftrag, dem ich mich verpflichtet fühle“, so Simon.

24.08.2020 in Arbeit von SPD Kreisverband Bad Kreuznach

Sozialdemokratische ArbeitnehmerInnen wählen neuen Kreisvorstand – Mario Paulus neuer AfA-Vorsitzender

 
Der neu gewählte Vorstand um seinen Vorsitzenden Mario Paulus (4. v.l.)

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD im Kreis Bad Kreuznach hat sich an ihrer Spitze personell neu aufgestellt. Zum neuen Kreisvorsitzenden der sozialdemokratischen Arbeitnehmer wählten die Mitglieder auf der Kreiskonferenz – coronabedingt auf Abstand im Restaurant 'Auszeit' - den 36-jährigen Mario Paulus aus Waldlaubersheim. Dieser ist Mitglied der Gewerkschaft IG Metall und Betriebsratsvorsitzender bei der KHS in Bad Kreuznach.

Er bringt damit ganz viel praktische betriebliche Erfahrung, nicht zuletzt auch im Zusammenhang mit der Interessenvertretung von Arbeitnehmerin und Arbeitnehmern, mit. Eine gute und überzeugende Wahl, wie sich an dem einstimmigen Ergebnis zeigte.

Jetzt SPD Mitglied werden!

Für Sie im Landtag